VC Altenburg setzt sich durch!

AndreasKerbel/ Februar 6, 2020/ Berichte, Jugend

Am letzten Sonntag fand der 2. Spieltag der Ostthüringenmeisterschaft U18/U20 weiblich in der Altenburger Wenzelhalle statt.

Dabei traf der VCA auf die Thimmendorfer Volleytiere sowie den SV Fortuna Pößneck.

Im ersten Spiel gegen Thimmendorf kamen die Altenburgerinnen sehr langsam in Tritt. Der Gegner hatte seine Feldverteidigung gut organisiert und das Spiel der VCA-Mädels war zu fehlerbehaftet, um klar zu dominieren. In Folge dessen befand man sich bis etwa zur Satzmitte immer mit 2 bis 3 Punkten im Hintertreffen. Danach gelang es den Skatstädterinnen mehr  Druck aufzubauen und das Spiel an sich zu reißen. Schließlich holten sie den ersten Satz mit 25:20. Im 2. Durchgang ließ der VCA von Beginn an nichts anbrennen und fuhr ein ungefährdetes 25:17 ein.

Das Spiel gegen Fortuna Pößneck nahm einen ähnlichen Verlauf. Gegen den Titelverteidiger tat sich das Team um Kapitän D. Nguyen anfänglich schwer. Dennoch gelang es zweimal im Verlauf des Satzes einen 5 Punkte Rückstand bei 9:14 und später 17:22 wieder aufzuholen. Starke Aufgaben von J. Appelfelder zum Ende ebneten den Weg zum Satzgewinn und der 1:0 Führung (25:22).
Mit entsprechendem Selbstvertrauen ging der VCA im 2. Satz zu Werke, war immer auf Höhe des Geschehens und erzwang auch bei langen Ballwechseln meist den Punkt. Das zog dem Gegner endgültig den Nerv und ein klares 25:14 war die logische Folge.

Mit diesen beiden Siegen bewahren sich die jungen Damen des VCA die realistische Chance auf den Gewinn der Ostthüringenmeisterschaft und dies trotz eines verletzungs-und krankheitsbedingten Nichtantretens am 1. Spieltag. Die Entscheidung fällt am 8. März in Pößneck.

VCA mit: D.Nguyen, J. Hilbert, M. Bär, A. Rödiger, A. Heilmann, J. Appelfelder, L. Samberg

Thomas Zeise