Kein Satzverlust und Kreisjugendsieger beim Heimspiel der weiblichen U16

AndreasKerbel/ Dezember 10, 2017/ Berichte, Jugend

Die weibliche U16 des VC Altenburg hatte am vergangenen Sonntag als Nachwuchsmannschaft ihr erstes Heimspiel der Saison. Zur Ostthüringenmeisterschaft hatte der VCA die Teams vom VSV Gößnitz, SV Fortuna Pößneck und den Geraer VC zu Gast.

Schon zu Beginn wurden die Mädchen des VCA vom VSV Gößnitz gefordert, da mit dem ersten Spiel nicht nur der Tabellenvorsprung ausgebaut werden sollte, sondern auch das diesjährige Kreisjugendspiel zwischen den zwei Mannschaften ausgetragen wurde. Hoch motiviert und mit viel Freude gingen die Mädels aufs Spielfeld und zeigten dem Gegner gleich ihr Können. Mit starken Aufschlagserien setzten sie den VSV unter Druck. Gerade im zweiten Satz zeigte sich das Team erstklassig, sodass beide Sätze auf das Konto des VCA gingen (25:19, 25:04). Somit ist die weibliche Nachwuchsmannschaft U16 des VCA der diesjährige Kreisjugendsieger!

Nicht so leicht machte es den Mädels der SV Fortuna Pößneck im zweiten Spiel. Der VCA konnte zunächst an die vorhergehende Leistung anknüpfen, es viel aber zunehmend schwerer, die Schwächen des Gegners auszunutzen. Das Team aus Pößneck pirschte sich immer an den Punktestand der Heimmannschaft ran und konnte sogar teilweise den VCA leicht überholen. Die Mädels aus Altenburg ließen sich allerdings nicht einschüchtern und blieben selbstbewusst. Das Vertrauen in die eigene Mannschaft zahlte sich aus. So war der Punktevorsprung der Heimmannschaft groß genug, um ebenfalls beide Sätze und damit das Spiel zu gewinnen (25:10, 25:21).

Im letzten Spiel des Tages stand der Geraer VC als Gegner auf dem Feld. Konzentration und Siegeswille waren in den Köpfen der Spielerinnen verankert, um keinen Satz am Spieltag abgeben zu müssen. Trotzdem folgte im ersten Satz ein kleines Tief, sodass der Gegner einen Vorsprung erzielte. Durch leistungsorientierte Spielerwechsel und motivierende, zieluntermauernde Sätze der Trainer konnte der Punktestand aufgeholt werden. Am Ende konnte der VCA auch das dritte Spiel des Tages 2:0 für sich verbuchen und ohne Satzverlust den Spieltag beenden (25:16,25:16).

Damit baut der VCA nach dem zweiten Spieltag der Ostthüringenmeisterschaft den Vorsprung mit 17 Punkten aus, der Geraer VC folgt mit 10 Punkten. Das nächste Heimspiel der VCA-Mädchen findet am 14.01.2018 statt.

Es spielten: J. Appelfelder, M. Bär, A. Heilmann, L. Henkel, J. Hilbert, L. Michael, L. Nguyen, A. Rödiger, L. Samberg, L. Scheuer, M. Theinert

F.Hans