Ereignisreiche Wochenenden der U 12 bis U 14 weiblich!

AndreasKerbel/ November 27, 2019/ Berichte, Jugend

Am 09.11. nahmen eine Mannschaft der U 12 weiblich und U 13 des VCA in Gera an einem Einsteigerturnier unter dem Motto “Ran ans Netz” teil.

In der U 12 weiblich hatten 20 und in der U 13 16 Mannschaften aus der gesamten Republik gemeldet.

Zunächst mußten die Mannschaften der U 12 in 5er und die U 13 in 4er Gruppen um den Einzug in die Finalrunde kämpfen. Hier steigerten sich die Mädchen des VCA von Spiel zu Spiel und belegten in ihrer Gruppe den 1. Platz und qualifizierten sich für die Finalrunde. In der Finalrunde mußten sie sich dann mit starken Gegnern auseinandersetzen. Trotz großartigem Kampf in jedem Spiel gelang ihnen nur ein Sieg gegen die Mannschaft aus Eisfeld. Aber ein 5. Platz in diesem Turnier ist für die beiden Mädchen, Lilly-Ann Appelfelder und Luisa Bär ein großer Erfolg. Der Erfolg wurde noch damit gekrönt, dass in dieser Alterklasse Lilly-Ann Appnfelder als beste Spielerin ausgezeichnet wurde.

Die Mädchen in der U 13 belegten in ihrer Vorrundengruppe den 3. Platz. Hier fehlten ihnen nur 1 Ballpunkt um die Finalrunde zu erreichen. In den Spielen um Platz 9 steigerten sie sich jedoch und ließen nichts mehr anbrennen und belegten letztendlich hier mit einem Ballpunkt mehr den 9. Platz. Zum Einsatz kamen hier, Leony Weber, Lina-Marie Deckert, Heidi Suchomski, Zarina Sibekova und Therese Boche.

Am Samstag, den 17.11. starteten dann die Ost-Thüringer Meisterschaft der U 14 weiblich. Auch hier kamen die Mädchen der U 14 des VCA zum Einsatz, die sonst in der Thüringer Landesmeisterschaft nur sporadisch zum Einsatz kommen. Sie mußten sich gegen die Mannschaften aus Pößneck und Gera auseinandersetzen. Mit guten und sicheren Aufgaben erspielten sie sich Punkt für Punkt und gewannen das Spiel mit 2:0 Sätzen gegen die Mädchen aus Pößneck.

Gegen die spielstarke Mannschaft aus Gera mußten die Mädchen des VCA all ihr Können aufbieten  um das Spiel zu gewinnen.Den ersten Satz gaben sie allerdings knapp mit 23:25 an Gera ab. Im zweiten Satz steigerten sie sich dann. Mit sicheren Aufgaben machten sie viele direkte Punkte und gewannen mit 25:23.Auch die spielerischen Elemente kamen mehr zum Tragen. Der Entscheidungssatz mußte über den Sieg entscheiden. Hier kämpften beide Mannschaften um jeden Punkt. Die Geraer Mädchen hatten zunächst die besseren Spielanteile. Aber die Mädchen des VCA kämpften sich in das Spiel und erzwangen ein 15:15. Jetzt ging es hin und her. Aber die VCA-Mädchen behielten die Nerven, konterten immer wieder und hatten dann  mit 18:16 das bessere Ende für sich.

In diesem Turnier kamen Leony Weber, Mia Höselbarth, Heidi Suchomski, Luisa Bär, Lilly-Ann Appelfelder, Therese Boche und Zarina Sibekova zum Einsatz.

 

Thilo Schmidt