VCA II gewinnt beide Spiele!

AndreasKerbel/ Januar 14, 2018/ Berichte, Herren II

Zu einem interessanten Spieltag trafen sich am 14.01.2018 die Mannschaften von VCA II, VCA III und Ponitz. Das größte Interesse bestand im Ausgang des Spitzenspiels zwischen VCA II und VCA III.
Zuerst einmal musste die Mannschaft vom VCA III gegen Ponitz bestehen. Das Spiel begann recht ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Erst eine Aufgabenserie der Ponitzer entschied den ersten Satz, der mit 25:23 endete. Auch im zweiten Satz konnten die Altenburger ihr Angriffsspiel nur schwer entfalten und scheiterten immer wieder am starken Ponitzer Blockspiel, die auch den zweiten Satz mit 25:18 und damit das Spiel für sich entschieden.

Das Vereinsderby zwischen VCA II und VCA III begann spannend, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. Die Nervosität in beiden Mannschaften war zu spüren, keiner wollte heute verlieren, so dass viele individuelle Fehler im Spiel auftraten. Schließlich konnte sich die Mannschaft vom VCA III fangen und ihre Angriffe nun konsequenter abschließen. Dieser Satz ging verdient mit 25:21 an VCA III. Die Mannschaft vom VCA II nutzte die Satzpause, um in Angriff und Zuspiel zu wechseln. Mit der neuen Aufstellung kam nun mehr Schwung und Stabilität ins Spiel.
Vor allen Dingen die Angriffe über die Mitte, mit dem neuen Angreifer Christian Friedemann, brachten den Erfolg. Der Satz wurde knapp mit 25:22 gewonnen. Nun musste im dritten Satz die Entscheidung fallen. Beide Mannschaften gingen hochmotiviert zu Werke und keiner konnte sich bis Mitte des Satzes entscheidend absetzen. Erst eine Aufgabenserie des VCA II sowie gute Block- und Angriffsleistungen sicherten eine komfortable 19:11 Führung und damit eine Vorentscheidung.
Auch wenn sich die Mannschaft des VCA III noch einmal aufbäumte und einige Punkte herankam, konnte der Satz mit 25:19 und damit auch das Spiel mit 2:1 gewonnen werden.

Im dritten Spiel des Tages gewann der VCA II auch gegen Ponitz, diesmal mit 2:0 und konnte sich in der Spitzengruppe der Tabelle weiter festsetzen. In diesem Spiel wurde auf Seiten des VCA kräftig rotiert und alle Spieler wurden eingesetzt. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass es keinen Leistungsabfall durch die Einwechslungen gegeben hat. Durch starke Aufschlagserien von Stefan Teyke konnten sich die Altenburger jeweils einen guten Vorsprung erarbeiten, den sie bis Satzende nicht wieder hergaben, und Ponitz mit 25:16 und 25:21 leicht und locker bezwangen.

Eingesetzte Spieler:
Stefan Teyke, Steffen Beer, Heiko Tänzer, Jörg Blümel, Helge Schörnig, Torsten Otto, Rene Hain, Christian Friedemann, Thomas Kasel und Ulf Riedel

 

Ulf Riedel