VCA Damen I starten erfolgreich in die neue Saison!

AndreasKerbel/ September 22, 2018/ Berichte, Damen I

Am ersten Spieltag der neuen Saison trafen die Damen des VC Altenburg in heimischer Halle auf die beiden Aufsteiger der letzten Saison, den SV Schott Jena I und den Geraer VC II.
In den ersten Satz, im Spiel gegen die Damen aus Jena, startete man aufgrund von kleinen Unsicherheiten und Annahmeproblemen nicht wie gewünscht. Die Damen aus Altenburg gerieten schnell in Rückstand. Beim Stand vom 6:11 nahm Trainer Dieter Sporbert die erste Auszeit, nun galt es das Spiel „zu drehen“. Durch eine besser werdende Annahme und einen taktischen Wechsel auf der Zuspielposition, gelang es den Skatstädterinnen den ersten Satz noch mit 25:19 für sich zu entscheiden. Im zweiten Satz sollte mit mehr Sicherheit und Souveränität gespielt werden. Die VCA Damen konnten dieses Vorhaben umsetzen und dominierten nun u.a. durch ein sicheres Aufschlagspiel. Am Ende blieb auch dieser Satz mit 25:13 in Altenburg. Um die ersten drei Punkte der neuen Saison einsammeln zu können, sollte der dritte Satz der letzte des ersten Spieles sein. Die Damen aus Altenburg zeigten diese Motivation auch auf dem Spielfeld und setzen ihre Gegnerinnen aus Jena mit platzierten Angriffen unter Druck. Man erreichte eine Führung von sieben Punkten. Die Altenburgerinnen konnten diese Vorsprung halten und zum Ende des Satzes sogar noch ausbauen. Am Ende hieß es auch in diesem Satz, Satzgewinn mit 25:13. Die ersten drei Punkte der neuen Spielsaison 2018/19 waren damit gesichert.

Das zweite Spiel bestritt man gegen die Damen des Geraer VC. Der erste Satz startete gut, man spielte kontrolliert und sicher. Durch variable Zuspiele und gezielte Angriffsschläge hielt man die Damen aus Gera auf Distanz, Satzgewinn mit 25:17. Im zweiten Satz ging die Souveränität der Altenburger Damen teilweise verloren, es schlichen sich kleine Fehler ein, es entstand ein Duell auf Augenhöhe. Die Geraerinnen spielten ihr Spiel und setzten die Damen aus der Skatstadt mit sehr platzierten Aufschlägen unter Druck. Bis zum Ende des Satzes blieb man gleich auf, den längeren Atem hatten jedoch die Altenburgerinnen und entscheiden auch den zweiten Satz mit 25:22 für sich. Die Damen des VC Altenburg wollten nun, wie im Spiel gegen Jena, die drei Punkte sichern. Der dritte Satz sollte jedoch kein leichter werden, die Geraer Damen zeigten nochmal ihre ganze Stärke und brachten die heimischen Damen in einen 4-Punkte Rückstand. Trotz einer Auszeit konnte die Führung nicht übernommen werden. Doch die Altenburger Damen kämpften sich Punkt für Punkt wieder zurück ins Spiel. Man entschied nun lange und entscheidende Spielzüge für sich und holte sich so doch noch die Führung zurück. Der Satz und damit das Spiel gingen nach langem Kampf mit 26:24 an den VCA.
Das Ziel gleich am ersten Spieltag sechs Punkte zu sichern, war damit erfüllt.

Die Damen des VCA bedanken sich herzlichst bei den Sponsoren. Bei Frau Ellen Ruhland, die an diesem Tag als Vertreterin der Sparkasse zur Trikotübergabe in die Wenzelhalle gekommen war und die Spiele verfolgt hat. Außerdem zu nennen sind die Alte Ziegelei und die EWA, im Namen des gesamten Teams bedanken wir uns für die langjährige Unterstützung.

Außerdem bedankt sich das Team bei seinen Zuschauern, für das zahlreiche Erscheinen und die Unterstützung zum ersten Punktspieltag.

Das nächste Punktspiel bestreiten die Damen am kommenden Samstag in Bischofferode, dort trifft man auf die Heimmannschaft und den USV Jena II.

Die Damen I des VCA:
(oben, v.l.)  Li. Scheuer, L. Seliger, Lu. Scheuer, A. Zeise, Ellen Ruhland (Vertreterin der Sparkasse), P. Weitz, N. Posmik, A. Bender, Trainer D. Sporbert
(unten, v.l.) C. Reuter, J. Ahlemann, F. Pach, N. Stockmeier

A. Zeise