Spielbericht Damen II vom 7. Spieltag Bezirksliga Ost!

AndreasKerbel/ Februar 17, 2018/ Berichte, Damen II

Am vergangenen Samstag, den 17. Februar, ging es für die Damen II des VCA zum Auswärtsspiel nach Apolda. Die Gegner dieses Spieltages waren der heimische 1. VC Schloß Apolda II und der VfL Weimar 90 II.
Im ersten Spiel des Tages trennten sich Apolda und Weimar 0:3. Der Gegner unseres ersten Spiels hieß Apolda. Beide Teams starteten mit viel Ehrgeiz in den ersten Satz. Gute Annahmen und Angriffe sorgten hierbei für einen schnellen Ballwechsel. Am Ende konnte Apolda jedoch mehr Druck aufbauen und gewann knapp mit 26:24. Zu Beginn des 2. Satzes kamen die VCA Damen früh gut in das Spiel. Dies zeigte sich auch durch die starke 1:9 Führung. Doch Apolda gab sich noch nicht geschlagen. Dennoch gelang es den Altenburgerinnen ihre Führung weiter auszubauen und gewannen deutlich mit 25:10. Auch im 3. Satz begann der VCA stark, jedoch konnte Apolda, durch einige Unsicherheiten der Damen II, die Führung erlangen. Trotz Kampfgeist unserer Damen ging der 3. Satz mit 25:19 an Apolda. Mit einer neuen Aufstellung ging es in den 4. Satz. Die VCA ́ler spielten nun mit 2 Zuspielern. Viele gute Aktionen füllten das Punktekonto der Damen und sorgten für einen knappen Sieg mit 25:23. Nun ging es also in den fünften und entscheidenden Satz. Der VCA-Sechser zog das Spiel von Beginn an durch. Starke Aufschläge und Angriffe sorgten für eine frühe Führung. Nach dem Seitenwechsel bei 8:7 aus VCA- Sicht, kam Apolda nicht mehr ins Spiel und die Damen II konnten mit einem 15:8 Erfolg ihren ersten Saisonsieg und somit 2 Punkte einfahren.
Ein wenig erschöpft ging es in das zweite Spiel gegen den Tabellenzweiten Weimar. Der Vorsprung in der Tabelle sorgte für Respekt, dennoch gab sich der VCA nicht einfach geschlagen. Beide Mannschaften kämpften von Beginn an um jeden Punkt. Harte Angriffsschläge und die gute Blockarbeit des VfL Weimar sorgten für Schwierigkeiten bei den Altenburgerinnen, wodurch sie Weimar nicht mehr einholen konnten und somit den ersten Satz mit 25:18 abgeben mussten. Die Damen II ließen sich nicht unterkriegen. Jeder Ball war hart umkämpft. Durch sehr gute Zuspiele gelangen herausragende Angriffe, was zwischenzeitlich für die Führung der Altenburgerinnen sorgte. Dennoch nutzte Weimar die Unsicherheiten der jungen Truppe um Trainer Thomas Eheim und sicherte sich diesen Satz knapp mit 25:23. Im dritten Satz war Altenburg nach dem kräftezehrenden ersten Spiel sichtlich erschöpft, versuchte aber nochmal Alles zu geben. Doch ein zwischenzeitliches 2:7 war ein zu großer Vorsprung, den Weimar bis zum Schluss beibehielt. Somit ging auch dieser Satz mit 25:16 an den VfL.
Dennoch siegte letztendlich die Freude über die gewonnen 2 Punkte und der VCA fuhr mit einem guten Gefühl zurück nach Altenburg.
Altenburg spielte mit: N. Busch, J. Busch, L. Narius, P. Findeisen, A. Wolf, M. Schrödter,
V. Weck, P. Kratzsch, V. Schade