Letzter Spieltag mit Happy End

AndreasKerbel/ März 21, 2018/ Berichte, Damen II/ 0Kommentare

Am Samstag den 17.03.2018 war es soweit. Der letzte Spieltag der Damen II wartete auf sie. Trotz Ankunftsproblemen und schwerer Witterungen hatten die Mädels den Ehrgeiz ein letztes Mal gewinnen zu wollen. Und das geschah natürlich auch. Jedoch konnte nur ein Sieg, und zwar das solide 3:0 gegen den GVC mit Heim gebracht werden, da Bad Sulza leider den Abend zuvor absagte.
Dennoch gingen die Volleyballerinnen locker, konzentriert und mit Vorfreude aufs Spielfeld. Es gelang ihnen die Schwächen ihres Gegners zu erkennen und gekonnt auszuspielen. Auch von Seiten des GVC’s kamen gelegentlich harte Angriffe, die allerdings durch einen guten Block und einer flexiblen Absicherung einfach entschärft werden konnten. Die Damen II war ihrem Gegenüber klar überlegen, musste sich trotz des Sieges einige Fehler eingestehen. Nun, da die Saison vorbei ist lässt sich sagen, dass sich die Mannschaft über diese Monate hinweg gemeinsam stark verbessert hat, was anhand der Tabellenergebnisse klar zu erkennen ist. So ist es ihnen gelungen vom Vorletzten 9. auf den 7. Platz aufzusteigen und von Sieg zu Sieg zu zeigen, was sie denn tatsächlich können. Auch an dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön an alle Unterstützer
der Mannschaft. Dazu zählen Familie, Freunde und alle Fans.
Besonderen Dank ist an unsere Trainer, Thomas Eheim und Thilo Schulz auszusprechen, welche uns in jeder Situation Rückhalt gaben und uns stets verbesserten haben.
Hiermit bedanke ich mich im Namen der Damen II des VCA’s für diese im Endeffekt doch gute und vor allem lehrreiche Saison.
Teilnehmende Spielrinnen gegen den GVC: L. Narius, V. Schade, P. Kratzsch, J. Walther, M. Schröder, J. Busch, N. Busch, V. Weck
Vivien Weck

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*