Herren II muss sich im Derby geschlagen geben!

AndreasKerbel/ Oktober 23, 2018/ Berichte, Herren II

VC Altenburg II – VC Altenburg III 0:2 (14:25; 23:25)
VC Altenburg II – VSV Gößnitz 2:0 (25:20; 25:22)
VC Altenburg III – VSV Gößnitz 2:1 (25:22; 21:25; 25:17)

Am Sonntag, dem 21.10.18, startete für den amtierenden Kreismeister die neue Saison in der heimischen Wenzelhalle. Die Vorzeichen standen allerdings nicht gut. So musste Spielertrainer Heiko Tänzer auf Mittelblocker Ulf Riedel verletzungsbedingt verzichten.

Im 1. Spiel des Tages standen VC Altenburg II und III auf dem Parkett. Der 1. Satz startete mit einer guten Aufschlagsserie der Herren III und zeigte sofort, mit welchem Problem der amtierende Kreismeister heute zu kämpfen hatte – der 1. Annahme. Im weiteren Verlauf konnten die Herren II ihre Annahme nicht stabilisieren, so dass die Zuspieler Steffen Beer und Stefan Teyke ihre Angreifer nicht in Szene setzen konnten. Ein Spielaufbau war somit schwer möglich. Herren III hingegen spielte souverän seinen Stiefel runter und gewann folgerichtig Satz 1 deutlich. Im 2. Satz konnten sich die Herren II in der Annahme steigern und somit einen nahezu ausgeglichenen Satz gestalten. Dennoch fehlte es der Mannschaft am absoluten Willen und Kampf das Derby für sich zu entscheiden. Folgerichtig und völlig verdient konnte Herren III im nun 5. Aufeinandertreffen das Derby für sich entscheiden.

Im 2. Spiel des Tages stand der VC Altenburg II und VSV Gößnitz auf der Platte.  Die Aufstellung wurde ein wenig geändert und die 2. Herrenmannschaft konnte sich weiter steigern. Somit konnten beide Sätze nahezu ungefährdet eingetütet und umjubelt werden.

Im 3. Spiel bezwang der VC Altenburg III die Pleißestädter aus Gößnitz mit 2:1.

Für die Herren II wird das Hauptaugenmerk in den nächsten Wochen bei der Stabilisierung der 1. Annahme liegen, um auch in dieser Saison als Titelverteidiger in einer starken Kreisklasse bestehen zu können.

Andreas Kerbel