Revanche geglückt – VCA II gewinnt deutlich gegen VCA III!

AndreasKerbel/ März 15, 2019/ Berichte, Herren II/ Kommentare

Zu einem spannenden Spieltag in Ponitz, trafen sich am 10.03.2019, die gastgebende Mannschaft aus Ponitz sowie VCA II und VCA III.

Nachdem am letzten Spieltag die Mannschaft vom VCA II, stark ersatzgeschwächt, gegen Altkirchen, nach großem Kampf, mit 2:1 und gegen Gössnitz mit 2:0 verloren hatte, wollte das Team Wiedergutmachung leisten.
Hoch motiviert ging die Mannschaft um Kapitän Ulf Riedel sogleich gegen Ponitz zu Werke und konnte mit starken Aufschlägen, sicherer Blockarbeit und gutem Umkehrspiel die Gastgeber in Schach halten. Der erste Satz wurde schnell mit 25:9 gewonnen. Auch im zweiten Satz ging es bis 24:15 so weiter, ehe die Altenburger einen Gang herausnahmen und so Ponitz wieder ins Spiel brachten. Am Ende wurde es nochmal eng, aber der Satz mit 28:26 und das Spiel mit 2:0 gewonnen.

Anschließend trafen VCA III und Ponitz aufeinander, in diesem spannenden Spiel verschliefen die Altenburger der ersten Satz, konnten sich aber dann steigern und über die Satzergebnisse 25:19 und 25:20 das Spiel mit 2:1 gewinnen. Der Jubel war anschließend groß, da die Mannschaft die direkte Qualifikation für das Meisterschaftsfinale erreicht hatte.

Im abschließenden Spiel wollten sich der VCA II für die Niederlage gegen die dritte Mannschaft zu Beginn der Saison revanchieren. Dies gelang der Mannschaft sehr eindrucksvoll und lässt für die weiteren Qualifikationsspiele für die Meisterschaftsendrunde hoffen.

Die Mannen um Kapitän Ulf Riedel begannen mit viel Druck über Aufschlag und Blockarbeit und konnten sich einen kleinen Vorsprung sichern. Im Laufe des Satzes kam der VCA III über Schnellangriffe besser ins Spiel und führte dann. Erst eine Aufschlagserie von Thomas Kasel und einige starke Aktionen im Block und Umkehrspiel brachten dem VCA II den Gewinn des ersten Satzes mit 25:22. Damit war der Widerstand des VCA III gebrochen. Im zweiten Satz spielten sich das Team vom VCA II in einen Rausch und holten Punkt für Punkt mit gelungenen Aktionen aller Mannschaftsteile. Herausragend an diesem Tag war Mittelblocker Christian Friedemann, der mit einer überragenden Angriffsquote vom VCA III nicht zu bändigen war. 25:10 endete dieser Satz und die Mannschaft des VCA II bejubelte die beiden Auswärtssiege zu recht.

Hervorzuheben an diesem Spieltag war die große Einsatzbereitschaft im Team, bei dem die Langzeitverletzten Heiko Tänzer und Andreas Kerbel sowie krankheitsbedingt Helge Schörnig fehlten.

Beim VCA II spielten Stefan Teyke, Ulf Riedel, Thomas Kasel, Christian Friedemann, Torsten Otto,  Steffen Beer und Rene Hain.

 

Ulf Riedel

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie sollten das verwenden HTML Schlagworte und Attribute: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*
*