Erfolgloser Spieltag für die 1. Damen des VC Altenburgs!

AndreasKerbel/ Dezember 14, 2019/ Berichte, Damen I

Die erste Frauenmannschaft des VC Altenburgs empfing am vergangenen Samstag die Damen des VfB 91 Suhl und dem VC Blau-Weiß Gebesee.

Im ersten Satz des ersten Spieles gegen Suhl konnte man sich, nach anfänglicher Schwäche, durch gute Leger und einer stabilen Abwehr auf 14:15 ran kämpfen und dies bis zu einem 19:19 halten. Nach einer Auszeit auf der Seite des ehemaligen Regionalligisten wurde die Annahme und Abwehr der Suhler wieder sehr stabil und holten diesen Satz mit 19:25. Der zweite Satz startete ebenfalls mit Abstimmungsproblemen auf Altenburger Seite und es musste bei 5:11 die erste Auszeit genommen werden. Aufgrund der unstabilen Annahme, konnte nicht mit üblicher Kraft angegriffen werden und der Satz ging ebenfalls 19:25 an Suhl. Im letzten Satz war die Annahme wieder stabiler und es konnte bis 10:10 mitgehalten werden. Doch nach einer Auszeit von den Suhler Frauen fanden diese mit gewohnter Stärke zurück ins Spiel und man musste sich nach dem dritten Satz (17:25) 0:3 geschlagen geben.

Das zweite Spiel gegen Gebesee begann hoffnungsvoll mit einem präsenten Block und einer guten Abwehr. Leider hatten aber die Altenburger Frauen in der Mitte des Satzes erneut Annahmeprobleme und der Satz endete 21:25. Nachdem der zweite Satz verheerend mit einem 1:10 Rückstand begann, konnten sich die Skatstädterinnen durch eine gute Abwehr und starken Angriffen wieder auf 10:15 ran kämpfen. Mit viel Kampfgeist und guter Leistung in allen Bereichen wurde dieser Satz mit 25:23 nach Altenburg geholt. Leider lag man im dritten Satz schnell wieder gegen den vergangenen Thüringenligameister 0:4 zurück und konnte das auch nicht mehr aufholen (20:25). Der letzte Satz startete mit Aufschlagfehlern und einem unstabilen Block. Im Laufe der Zeit steigerten sich die Altenburger wieder, sodass sich eine kurze Führung zum 12:11 ergab. Leider konnte das nicht konstant gehalten werden (20:25) und somit verlor man auch das zweite Spiel 1:3.

Die ersten Damen werden nun die Feiertage nutzen um neue Kraft zu tanken, um am 1.2.2020 gegen Tröbnitz wieder gewohnte Stärke zu zeigen.

 

VCA mit: N. Stockmeier, A. Bender, P. Weitz, F. Schmidt, J. Ahlemann, L. Scheuer, F. Moritz, A. Ziegler, L. Seliger, C. Reuter, L. Narius

 

Paula Weitz